Investieren Sie einfach in die Zukunft
des zahntechnischen Handwerks …

Z

Azubi-Kongress

Mit den Fördergeldern und Spenden veranstaltet die VFDZt u.a. jährlich den beliebten Azubi-Kongress.
Hier erhalten junge Zahntechnikerinnen und Zahntechniker aus D-A-CH einen nachhaltigen Motivationsschub für ihre berufliche Zukunft.
In den letzten Jahren war diese Veranstaltung restlos aus- und überbucht. Die Begeisterung der jungen Teilnehmer, aber auch der Referenten und der beteiligten Aussteller war unglaublich.

Z

Azubi-Praxiskurse

Theorie ist das eine. Die zahntechnische Ausbildung lebt aber von „Hands-on“. Daher haben wir unter Leitung von erfahrenen Praktikern zwei VFDZt-Schulungszentren für den zahntechnischen Nachwuchs organisiert. Die Kurse verbinden Tradition und Innovation – also die digitalen Welten – miteinander. Das beste aus beiden Welten. Alle VFDZt-Kurse sind weitgehend produktunabhängig und werden aus Spenden und Fördermitteln subventioniert.

Z

Fortbildung für Jungtechniker

Die Gesellenprüfung ist ein Meilenstein. Ein Meilenstein auf einem langen Weg zum beruflichen Erfolg, denn als Jungtechniker gibt es noch jede Menge zu lernen. Doch was lernen und bei wem? Woran kann man sich orientieren? Auch hier hilft die VFDZt. Wir unterstützen den EXPERTISE-Kongress, bei dem Jungtechniker für kleines Geld jede Menge erstklassige Fortbildung geboten bekommen. Top-Referenten aus aller Welt und zeitgemässe Zahntechnik. Zum Orientieren und zum Nachmachen.

Z

Fortbildung für Lehrer

Möchte man einen Wandel bewirken, dann vielleicht zuerst bei denen, die das Wissen verbreiten. Bei den Lehrern. Gemeinsam mit der Ludwigs-Maximilians-Universität in München und der teamwork media Verlags GmbH hat der VFDZt ein Curriculum initiiert, das kompakt und system-übergreifend den Status Quo der Digitalen Zahnheilkunde und Zahntechnik vermittelt. Die Fördergelder und Spenden ermöglichen eine kostenlose Teilnahme der Lehrkräfte.

Z

Dozenten für die Schule

Ist Schulwissen gleich Praxiswissen? Nein – antworten erfahrene Lehrer an Berufs- und Meisterschulen. Daher bemühen sich viele von ihnen Praktiker in den Schulunterricht einzubauen. Auch hierbei unterstützt die VFDZt die Berufs- und Meisterschulen: Es wurde eine Datenbank mit Praxiskursen errichtet, aus der sich die Berufsschulen bedienen dürfen. Diese Datenbank wird sukzessive ausgebaut. Finanziert wird das Ganze vollständig aus Spenden und Fördergeldern.

Z

Motivation Online

Online-Medien gewinnen auch in der Aus- und Weiterbildung an Bedeutung. Aus diesem Grund leistet sich die Fachgesellschaft für Zahntechnik (FZT) zu der auch die VFDZt gehört, einen eigenen Online-Blog. Ziel dieses Online Forums ist es durch „Multimediales Storytelling“ junge Kolleginnen und Kollegen für die Vielfalt des zahntechnischen Berufes zu begeistern. Der Erfolg des Mediums spricht für sich. Auch hierfür setzen wir Fördergelder und Spenden ein.